Pflegezusatzversicherung – zukünftig immer wichtiger!

Ein langes und gesundes Leben – das möchte wohl jeder gerne führen. Wenn dieses dann noch finanziell sorglos gestaltet werden kann, freut sich ebenfalls jeder. Zu beobachten ist jedoch, dass die Gesellschaft immer älter wird und dass ein gesunder Lebensabend trotz einer ausgewogenen Lebensweise nicht immer gewährleistet ist. Wer zum Pflegefall wird, sieht sich vielen Problemen gegenüber und wird mitunter mit hohen Kosten konfrontiert.

Um finanziell abgesichert zu sein, greift im Pflegefall die gesetzliche Pflegeversicherung. Erfahrungsgemäß reichen die hier übernommenen Kosten respektive die gebotenen Leistungen jedoch nur selten aus, um dem entstandenen Pflegebedarf gerecht zu werden. Viele Menschen investieren daher bereits in jungen Jahren in eine private Pflegezusatzversicherung.

Details zur Pflegezusatzversicherung

Bei einer Pflegezusatzversicherung handelt es sich nicht um eine einzelne Police. Vielmehr können verschiedene und mitunter auch mehrere Versicherungsformen kombiniert werden, um im Pflegefall gut abgesichert zu sein. Ein Beispiel dafür ist die Pflegekostenversicherung, bei welcher sämtliche Behandlungskosten übernommen werden. Hier muss der Versicherte seiner Versicherungsgesellschaft alle mit der Pflege im Zusammenhang stehenden Kosten nachweisen und Rechnungen einreichen. Diese werden dann von der Pflegekostenversicherung entweder teilweise oder vollständig übernommen.

Eine zusätzliche Police, die für den Pflegefall vorsorgend abgeschlossen werden kann, ist die Pflegetagegeldversicherung. Hierbei handelt es sich sogar um die beliebteste Form der zusätzlichen privaten Pflegeversicherung in Deutschland. Der Versicherungsnehmer vereinbart mit der Versicherungsgesellschaft bei Vertragsabschluss einen festen Tagesbetrag. Tritt der Pflegefall ein, so wird dieser Betrag dann in monatlichen Raten ausgezahlt. Der Vorteil, der sich aus dieser Versicherungsform ergibt, liegt in der hohen Flexibilität begründet. Diese wird auch bei der Pflegerentenversicherung geboten. Die gewährten finanziellen Mittel können hier sehr individuell in Anspruch genommen werden. Im Gegensatz zur Pflegetagegeldversicherung ist die private Pflegerentenversicherung jedoch deutlich teurer.

Die richtige Pflegezusatzversicherung finden

Da es nicht nur auf günstige Tarife, sondern vor allem auf das bestmögliche Leistungsspektrum ankommt, sollte vorab eine Beratung erfolgen und ein Versicherungsvergleich durchgeführt werden. In diesem kann herausgefunden werden, welche Versicherer zur Verfügung stehen und ob deren Leistungen zur persönlichen Situation, etwa zu den Pflegebedürfnissen oder zu eventuellen Vorerkrankungen des Versicherungsnehmers, passen.

Dürfen wir Ihnen weiterhelfen? Kontaktieren Sie uns und wir melden uns gerne bei Ihnen!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht