Betriebliche Altersvorsorge – was der Arbeitgeber zahlt

Dass im Alter vom Gesetzgeber eine monatliche Rente beziehungsweise zusätzlich dazu die Rente einer privaten Altersvorsorge zur Verfügung steht, das wissen die meisten Menschen. Zudem besteht jedoch noch ein Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge, die sogenannte Betriebsrente. Es gibt zwei wesentliche Vorteile, die sich aus der betrieblichen Altersvorsorge ergeben. Zum einen wird so eine zusätzliche Möglichkeit geboten, um für den Wohlstand im Alter vorzusorgen. Zum anderen ergeben sich verschiedene steuerliche Vorteile, von welchen individuell profitiert werden kann.

Für wen empfiehlt sich die betriebliche Altersvorsorge?

Das Modell der betrieblichen Altersvorsorge eignet sich jedoch nicht für jeden. Bei einem mittleren Einkommen ist die Nutzung der Betriebsrente nur erstrebenswert, wenn der Arbeitgeber ebenfalls einen Teil dazu beiträgt. Wer die betriebliche Rente nutzen möchte, der gibt entweder einen zuvor festgelegten Betrag, maximal aber 4 % seines Bruttolohns ab. Ebenfalls dürfen die in die Betriebsrente eingezahlten Beiträge einen Wert von maximal 2865,00 Euro nicht übersteigen. In steuerlicher Hinsicht gilt für die Betriebsrente, dass auf die geleisteten Beiträge vonseiten des Arbeitnehmers keine Sozialabgaben und Steuern zu zahlen sind.

Das Einzahlen lohnt sich im Einzelfall aber nicht nur für Arbeitnehmer, sondern auch für Arbeitgeber. Diese haben so die Möglichkeit bei den Lohnnebenkosten für ihre Mitarbeiter zu sparen.

Auszahlung der Betriebsrente

Wie die Betriebsrente nach Beendigung der beruflichen Tätigkeit ausbezahlt wird, kann sich der Rentner zudem selbst aussuchen. Er hat einerseits die Möglichkeit, den gesamten Betrag auf einmal zu erhalten. Die betriebliche Altersvorsorge kann aber auch, wie die gesetzliche Rente, in monatlichen Raten ausbezahlt werden. Von der eingezahlten Summe kann bei einem Durchschnittseinkommen aber nur profitiert werden, wenn eine Bezuschussung durch den Arbeitgeber stattfindet. Ist dies nicht der Fall, raten Experten jedem, der vorsorgen möchte, eher dazu, eine private Altersvorsorge für den Wohlstand im Alter zu nutzen.

Um herauszufinden, ob die betriebliche Altersvorsorge individuell lohnt, sollte ein unabhängiger Versicherungsberater kontaktiert werden.

S. Esfandiary ist > zertifizierter Fachmann < für Direktversicherungen
und damit Ihr kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Thema Betriebliche Altersvorsorge.

Dürfen wir Ihnen weiterhelfen? Kontaktieren Sie uns und wir melden uns gerne bei Ihnen!

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht